Lust auf Neuigkeiten

Wir stellen Ihnen hier, immer aus der Sicht des bewussten Bauens, in unregelmäßigen Abständen Informationen zur Verfügung.

Jubiläum: ErdHaus auf den Waldhöfen20 Jahre

In der Tradition des organischen Bauens entstand bereits vor 20 Jahren von bewusster bauen ein ErdHaus auf den Waldhöfen bei Gärtringen.
Einen schönen Einblick geben wir hier

Kulturdenkmal Villa Wagner bei Friedrichshafen15 Jahre

Vor 15 Jahren wurde die Villa Wagner als seinerzeit jüngstes Bauwerk in die Liste der Kulturdenkmale aufgenommen.
Peter Klumpp und Veronika Kergaßner präsentieren das Haus und seine Biographie hier

Sondermüll im ÖkohausEarthship

Als kaum weiterentwickelte Idee aus den 70er Jahren wird das Earthship jetzt auch in Deutschland als spektakulär ökologisch gefeiert. Wir finden das offensichtlich zelebrierte Bauen mit Sondermüll bedenklich. Es ist schwierig genug, einigermaßen schadstoffarm bauen zu wollen. Den bedenklichen Chemiecocktail alter Autoreifen möchten wir weder im Haus noch in der Erde hinter dem Haus wissen.
Lesen Sie gerne dazu die Stellungnahme des BgVV zum gesundheitlichen Risiko von Autoreifen auf Spielplätzen.

Barrierefrei = Bewegungsfreiheitausgeklügelt

Das aktuelle bewusster bauen-Projekt ist der barrierefreie Umbau einer Doppelhaushälfte aus den 70er Jahren.
Machbarkeitsstudien und Entwürfe auf herausfordernden Grundrissen gehören zu den Spezialitäten von bewusster bauen.

Gesunde FarbenLeinölfarbe

Bei bewusster bauen beleben wir die nordische Tradition der Holzbehandlung.
Wer Lust auf ″Null Gramm VOC/Liter″ Farbe hat, ist bei www.reine-leinoelfarben.de genau richtig.

Ausgeruhter Start in den TagTageslicht

Wer vormittags viel Zeit am Tageslicht im Freien verbringt, sorgt so für einen besseren Schlaf und ein ausgeruhtes Gehirn am nächsten Morgen.
Erforscht hat das der Schlafmediziner Dieter Kunz vom St. Hedwig Krankenhaus in Berlin. Sehenswert ist dazu die Dokumentation "Der Verlust der Nacht", Mai 2016 auf arte.
Also: Alle einmal anpacken und den Arbeitsplatz nach draußen verlegen. Wie wundervoll.

Aluminiumeinsatz reduzierenAluminium

Aus ökologischen Gründen reduzieren wir in Projekten von bewusster bauen den Einsatz von Aluminium als Baustoff auf ein Minimum. Leider hat dieser Werkstoff, durch dessen Herstellung großzügige Umweltzerstörungen und Gesundheitsgefährdungen in Kauf genommen werden, die Baubranche bis in die kleinsten Anwendungswinkel überschwemmt.
Wir verzichten bewusst auf Aluminiumfenster, Aluminiumhaustüren oder Fassadenverkleidungen aus diesem Material.